Aktuelles

Hält die Windkraft Einzug in Harste?

Es gibt Neuigkeiten zu den Windparkprojekten Harste 01 und Harste 02.Für Harste 02 fand eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) mit Bürgerbeteiligung statt. Wir berichteten über den Erörterungstermin am 08. Oktober. Das Verfahren ist noch nicht entschieden.

Durch das Amtsblatt des Landkreises Göttingen haben wir nun leider erfahren, dass die Firma Helmold Consult die Errichtung von zwei Windenergieanlagen (Harste 01) beantragt hat.

Der Landkreis Göttingen hat dies beiden Projekte Harste 01 und Harste 02 zu einer Windfarm zusammengelegt.

Ebenso hat der Landkreis entschieden, dass es zu den beiden beantragten WEA der Firma Helmold Consult (Harste 01) keine UVP mit Bürgerbeteiligung geben wird:

Die Prüfung der entscheidungserheblichen Unterlagen und Kriterien hat zu dem Ergebnis geführt, dass eine UVP nicht erforderlich ist. Insbesondere auf die Anlage 3, Nr. 2.3 des UVPG aufgeführten Schutzkriterien zeigen sich keine erheblichen Auswirkungen, da im Umfeld des geplanten Vorhabens keine besonderen örtlichen Gegebenheiten vorliegen, die eine besondere ökologische Empfindlichkeit des Gebietes begründen .“ Amtsblatt des Landkreises Göttingen Nr. 4, 21.01.2021

Wir von der Bürgerinitiative Weitblick Leinetal sind über diese Entscheidung des Landkreises Göttingen sehr verwundert. Wurde doch während des Erörterungstermins des Projektes Harste 02 unsererseits mehrmals auf das hohe afivaunistische Konfliktpotential dieses Gebietes hingewiesen.

Durch unsere schriftlich eingereichten Horstkartierungen sowie dem avifaunistischenen Gutachten des RROP des Landkreis Northeims müsste dem Landkreis die ökologische Empfindlichkeit dieser Region bekannt sein.

Außerdem handelt es sich bei dem neu aufgestellten Regionalen Raumordnungsprogramm des Landkreises Göttingen erst um einen Entwurf. Dies bedeutet, die zukünftigen Windvorranggebiete sind noch nicht festgelegt. Harste 01 und Harste 02 sind keine konfliktarmen Regionen, die der Windenergie zur Verfügung gestellt werden können.

Es liegt jede Menge Arbeit vor uns. Wir werden weiter berichten. Ebenso in welcher Form ihr uns unterstützen könnt.